…DER BLOG!!!

Folgt dem Blog auch auf insta: @themakbook_secretpages



Wer ist der süßeste Hund?


seven of nine… hundretfifty
Siebter Platz beim Bild des Jahres.. kein Treppchen, ach komm ist okay! 950 Einsendungen.


a unique relationship requires no special personalities
a unique relationship only requires two sincere hearts

 


there are no miracles in life
its in your hands making life miracly


my doors are always open for unexpected guests


„Wir wischen uns mit unseren WM-Titeln den Arsch ab!“
– Oder was soll das für eine Message sein @lidlde


a personal but totally accurate impressions of the other #mbti types

#ENTP – MASTER RACE
#INTP – boring ENTPs
#ENTJ – ENTPs with no chill
#INTJ – even more boring ENTPs
#xNFx – Hippies
#xSTx – Mindless Worker Bees
#xSFx – Trash

feel free to praise the accuracy

credits: some girl from facebook


dramame 📷 by @nas.tja_x


Kann mir jemand erklären, warum ich ständig gefragt werde ob mein Hund ein Labrador sei?
Ey wirklich nichts an Menta sieht aus wie ein Labrador. Kopform, Ohren, Fell, Statur, Schwanz – wirklich gar nichts.
Und trotzdem die öfteste Frage: Ist das ein Labrador?
Sorry, an die Labradorleute so. Aber sieht mein Hund wirklich aus wie ne laufende Wurst?
Stellt euch mal vor ihr seid stolzer Pferdebesitzer und werdet ständig gefragt:
„Ist das ein Esel?“
Ich meins Ernst, das ist kein Rant, mich interessiert es wirklich. Kann mir das jemand beantworten, warum Menta so oft für ein Labrador gehalten wird?


„Die völkerrechtswidrige Annexion der Krim? Schnee von gestern! Die Unterdrückung der Opposition im eigenen Land? Egal. Keine freien Medien, keine Pressefreiheit? Alles unwichtig. Die Mehrheit der Deutschen scheint Ihnen zu vertrauen (…) Nur mich, mit Verlaub, mich haben Sie nicht überzeugt“ – Georg Restle zur vierten Amtszeit von Wladimir Putin.
Quelle: https://www.tagesschau.de/kommentar/putin-russland-vereidigung-101.html

Dass die CIA fünf milliarden Dollar in die Destabilisierung der Ukraine gesteckt hat, interessiert wohl keinen. Dass die demokratisch gewählte Regierung der Ukraine mit Hilfe von außen und Waffenaggression geputscht und durch waschechte Nazis ersetzt wurde, interessiert wohl auch keinen. Dass diese Nazis jagt auf Russen machen wollten und gemacht haben, interessiert wohl auch keinen.
Oh und Überraschung, die Krim deren Bewohner zu 90% Russen sind haben keine Lust von einer Naziregierung gejagt zu werden, und stimmen bei einem Referendum für die Eingliederung Russlands, ja Überraschung.

Fraglich wer diesen Krieg im Osten der Ukraine entfesselt hat, der der sein Volk schützen wollte, oder derjenige der die russischen Bewohner der Krim jagen wollte, um an den geostrategisch wichtigen Hafen Sewastopol zu kommen, der in russischer Hand liegt.

Meinetwegen war es in der Perspektive aufs Völkerrecht bedenklich. Aber spricht man hier aus der Sicht eines unparteiischen Juristen, oder ist das vielmehr ein Kommentar mit politischer Motivation. Denn wie kann man die eine völkerrechtswiedrige Aktion des einen denunzieren, der nur sein Volk schützen will, während man die völkerechtswiederige bombadierung Syriens durch Frankreich, England und der USA aus reinen gierigen Wirtschaftsinteressen kommentarlos hinnimmt?

Quellen:
https://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa-maidan-finanzierung
https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-angriff-gutachten-101.html


Ooh Wee – i did it

https://contest.cewe-fotobuch.de/grosse-momente-2017/de_de/monthly-winners


it felt long
the way on beach to the sea

when you lay down in the sand
look up in the sky
feel the wind brushing your skin with sand grains
and you watch the gras gets whipped by the wind
its hard to stand up and tie your shoes

but i did it
i stood up
tied my shoes
did one step
and the next step
and feel my feet are sinking in the sand

pull my boat
step by step
into the sea
and feel my feet are sinking in the sand

and i did it
i pulled my boat in the sea
and now im sitting here
in my boat

i lie on the rocking wood
look up in the sky
feel the wind brush my skin with small drops of seawater
and i watch the sea gets whipped by the wind

dont know where i am
dont know in which direction the wind carries me


… and a Flyrat


A Rat…


… Wäre super lieb, wenn ihr meiner Seite einen Besuch abstatten würdet. UND mir schreibt was euch gefällt, was euch nicht gefällt, was ich verbessern könnte und so sachen
http://themakbook.de


doggiefriends


all day my head feels like a construction site nobody has ever worked on


Morgen ist mein bDay und mein größter Wunsch wird mir gleich erfüllt: … Semesteranfang yaye party 🎉


these friends who have not visited you once at home


salt and pepper lifestyle


@alina_tjart and me made it 🤩😄

https://www.fotografie-kurs.koeln/blog/2018/4/1/die-gewinner-unseres-kleinen-fotowettbewerb-zum-13-photowalk-in-kln


📸 @nas.tja_x

 


walkin and walkin


having hard times with rainy days


Wir, 20🙋‍♀, 27🙋🏻‍♂, 14🐱, 3🐺, suchen einen neuen Mitbewohner!

Wir bieten:
– eine Supercoole WG auf 96qm direkt am Rudolfplatz im 5.Stock mit Aufzug
– ein helles 12qm-Zimmer mit coolem Panorama
– Waschtrockner
– Spülmaschine
– Staubsaugerroboter
– Küche mit Balkon
– „Tageslichtbad“

Wir suchen:
– Mitbewohner

Du musst mitbringen:
– Mitbewohner
– 399 Euro für die Warmmiete

Wie wirst du Mitbewohner?
– schick mir ne dm und du erfährst alles weitere!

PS: weitere Bilder in der Story von @themakbook


companion in crime


 

Hello Community!

I’m going to travel trough Europe by Interrail from
25.02.2018  to  10.03.2018  🙂

Anybody interrested to do some cooperations, photos or just hang out a bid?

Which cities should i visit?

And are there some nice persons out there offering me and my doggie a place to rest?

Kind Regards, Milan


 

Shoutout to my Girl @nas.tja_x die dieses supersexy Bild gemacht hat 😀


its dark
and im walking through the park

im alone
lookin up in the sky

seeing grey clouds
and black sky

stars are shining
through the clouds

far away from each other
and sorrounded by clouds

each of them speacial
each of them one of a kind

never reaching each other
in middle of clouds

but ever shining bright
through the night


Party, keinen Kater weil ich bestimmt 20 Liter Wasser getrunken hab!


Ey wenn ich eine Aktie wäre, würd ich in mich investieren!


Schluss mit dem Bodyshaming gegen Männer mit kleinem Penis!
#nocockshaming #nosexismus #nobodyshaming #aufschrei #metoo #sosad

 


 

Studylife.
This is the way, i’m walking everyday.
Could be worse.


Hey Peepz! Ich bin ab 25.02 bis zum 10.03 ein bisschen auf Reisen. Und in der Zeit habt ihr die Möglichkeiten in meiner Crip zu wohnen. Also wer in der Zeit mal einen kurzen Urlaub in Köln machen möchte, und mit den coolsten Mitbewohnern und dem abgefucktesten Kater der Welt chillen möchte, der kann sich gerne über Airbnb bei mir melden:
Relax & Sunshine Oasis – Im Herzen des Stadtlebens
https://www.airbnb.de/rooms/22766763

Hey Peepz! I am going to travel a bit from 25.02 to 10.03. And in time you have the opportunity to live in my crip. So if you want to make a short holiday in Cologne during the time, and want to chill out with the coolest roommates and the most fucked-up cat in the world, you can contact me via Airbnb:
Relax & Sunshine Oasis – In the heart of city life https://www.airbnb.de/rooms/22766763


There are the few
There is the one

For the few there is only one
Thinking about

For the one there is only one
Thinking about

themselves
and you

The few are gone
Only staying

the one


Guten Morgen!

Ein kleiner Reminder und eine kleine Orientierungshilfe für mich.

Ich hatte und habe ja bis jetzt noch Probleme damit mich fotografisch selbst zu finden. Aber ich meine ein Licht am Ende des Tunnels erblickt zu haben.
Ich bin zwar immer noch weit vom Tunnelende entfernt, aber wenn ich mir dieses Licht tatsächlich nicht einbilde, dann habe ich zumindest schon mal eine Orientierung wo ich mich hinbewegen möchte! 🙂

Da ich viele Künstler und Fotografen richtig abfeier verliere ich schnell mal welche aus den Augen. Das ist dann besonders schlimm, wenn diese mich in einem besonderem Maß inspirieren. Auf der Liste folgender Künstler und Fotografen fehlen in Folge dessen viele von ihnen, weil es nicht die Liste meiner Lieblingskünstler ist, da wären dann nochmal viel mehr drauf. Und wenn da wieder hundert verschiedene Leute auf der Liste wären, wäre diese mir überhaupt keine Hilfe und ich wäre so orientierungslos wie ohne. Stattdessen befinden sich hierauf nur die die mich bisher, und hoffentlich auch in Zukunft, bewusst oder unbewusst am meisten inspirieren.


 

Warum poste ich in den letzten tagen nichts?

Wenn was auf meinen Kanälen erscheint, dann poste ich das natürlich nicht selbst, dafür habe ich gar keine Zeit – dafür habe ich mein Management 💁🏻‍♂️ In Form von ganz vielen kleinen indischen Fabrikarbeiterkindern die den ganzen Tag auf Tastaturen rumhämmern, um meine Kanäle mit Content zu beliefern.

Nun hat aber Nestlé unter der Fabrik eine Süßwasserfeenstaubquelle gefunden. Natürlich konnte Nestlé die Fabrik nicht einfach so einreißen um an das Feenstaubreservoir zu kommen. Was hat Nestlé also gemacht?

Ihr habt bestimmt schon mal von dem Problem des Bienensterben gehört? Nun dieses Problem ist künstlich. Und zwar sind es nicht Klimawandel oder die giftigen Pestizide mit denen wir unsere Umwelt vollpumpen.
Es ist Nestlé.
Nestlé hat vorsorglich auf der ganzen Welt Quellen an Honig in Form von Bienenstöcken annektiert, in welchen sie jetzt keine freien Bienen mehr glücklich für sich selbst arbeiten lassen, sondern sich Sklavenbienen halten, die 16 Stunden am Tag sieben Tage die Woche für einen Tropfen Nektar am Tag arbeiten müssen. Und den Honig und die Quellen für Honig die bunkert Nestlé, um für den wahrscheinlichen zukünftigen Fall einer weltweiten Honigknappheit, das Honigmonopol zu haben und den Honig nur noch an die verkaufen zu können die es sich leisten können.

Was hat das jetzt mit meinen indischen Fabrikarbeiterkindern zu tun?

Nestlé hat zunächst versucht die Fabrik schließen zu lassen, in dem sie die Fabrik mit Bienenstöcken bombadiert haben und ihre Bienensöldnerarmee auf die indischen Fabrikarbeiterkinder gehetzt haben.
Das hat aber nicht funktioniert, weil die Kinder die Bienenstöcke zwischen dem Müll und die Bienen zwischen den ganzen Fliegen gar nicht bemerkt haben.
Nestlé hat den Laden also dann einfach in die Luft gesprengt. Und die lokalen Journalisten bezahlt, damit die schreiben, dass es ein radikalislamistischer Terroranschlag gewesen sei.

Da war mein Management nun dahin.

Die Süsswasserfeenstaubquelle befindet sich natürlich jetzt im Besitz von Nestlé. Dort arbeiten jetzt versklavte Feen 16 Stunden am Tag sieben Tage die Woche und fördern Süßwasser.


Memo an mich selbst:
Für schönere, interessantere und ansehnlichere Fotos, achte auf folgende Dinge, verinnerliche und führe dir diese Tips zu Herzen.

Natürlich sind die Beispielbilder von mir entsprechend gewählt, dass sie die Punkte und Kriterien erfüllen. Das war aber mehr oder weniger Zufall 😀

Die Punkte sollen mir helfen in Zukunft die Kriterien in meiner Umgebung noch besser betrachten und erfassen zu können, und mich an diesen auch inspirieren zu lassen.

Und vielleicht lieber Leser nimmst du auch etwas für dich mit.

Auf die Linienführung achten
Zum Original

Welche Linien gibt unsere Location her und wie sind diese Ausgerichtet? Haben wir ein harmonisches und strukturiertes Linienbild? Wie können wir das Model sinnvoll in das Linienbild integrieren?
Wenn es nicht gerade Stilmittel ist: Horizont gerade ausrichten.

Lichteffekte
Zum Original

Darauf achten: wo finde ich schöne Lichteffekte? Spiegelungen, Lichtkanten und Lensflares, schaffen einen Movielook, Atmosphäre und pimpen jedes Bild.

Licht

Welches Licht fällt wie auf unser Motiv, welches Licht wollen wir haben und welches Licht schmeichelt unserem Motiv?
Frontales Licht ist das perfekte Portraitlicht, das Motiv wird komplett ausgeleuchtet und der Blick gleitet automatisch auf das Motiv zu.
Licht von Hinten macht unser Motiv dunkel, das heißt unser Blick setzt keinen Fokus mehr auf das Motiv, stattdessen betrachtet man nun mehr das ausgeleuchtete Setting.
Licht seitlich bis 45 Grad schafft einen schönen Kontrast und lässt unser Motiv schmaler wirken.
Haben wir weiches oder hartes Licht? Allgemein wirkt weiches Licht, schöner, sanfter und harmonischer, daher ist es zumeist vorteilhaft in diffusen Lichtverhältnissen zu fotografieren, das heißt: Mit vielen Lichtquellen, mit indirektem Licht, ohne eine direkte Lichtquelle die starke Schlagschatten wirft. Wenn man jedoch starke Kontraste will, wie Beispielsweise für markante Charakterprofile, dort bietet sich auch hartes direktes Licht an.

Model
Klick zum vergrößern

Ein paar Dinge auf die man achten sollte, welche sich schmeichelnd auf das Model auswirken.
Lichtpunkte in den Augen, schaffen in ihnen einen schönen Glanz und lassen den Blick schneller auf die Augen fokussieren.
Die Vogelperspektive und das Überstrecken des Halses lassen das Gesicht und den Torso schmaler wirken, ebenso wie das 45 Grad drehen des Kopfes.

Und wie bei allen Regeln der Kunst gilt: Du kannst diese Regeln einhalten und was schönes erschaffen. Interessant oder Kunst ist es dann aber trotzdem noch nicht. Wichtiger als jede Regel ist die Kreativität. Regeln kann man erlernen, Kreativität jedoch nicht. Damit ein schönes Bild auch wirklich interessant wird steht die Idee an erster Stelle. Was soll dieses Bild transportieren? Ein Gefühl, eine Stimmung, eine Botschaft oder eine Atmosphäre. Überlege dir wie wenn du ein Bild malen oder ein Gedicht schreiben würdest: Was willst du Ausdrücken? Erst wann man diese Idee hat, dann kommt der ganze Rest.

Ich hoffe dieses kleine Memo wird mir in Zukunft noch im Gedächtnis bleiben und mich anleiten, inspirieren und an der Hand nehmen. Und vielleicht lieber Leser, und das würde mich freuen, hast du auch etwas für dich mitnehmen können.


Hah, Gaaaay!
… ist okay


Jeder Gast kennt es:

Diese Begrüßung


Some People leave you with Answers.

and Some People leave you with Questions.


Sonntag Morgen 8 Uhr.

Ich teste die neue.

Ich glaube ich bin glücklich.


Popcorn bei Kinofilmen??

Das ist mein Entertainment!

– und ich bin auch überhaupt nicht am prokrastinieren..


Mein Profil auf Datingplattform:

– liebt es zu reisen

– reist nicht

– hat kein Geld


Jo, 19 Uhr eingeschlafen – 3 Uhr morgens aufgewacht.

Jetzt bin ich Hellwach, hatte acht Stunden Schlaf, ist doch alles perfekt.

Was ist bitte mit mir los?


Was soll die Scheiße mit dem Fuchs?

Tja.. ähmm ja

– neues Webseiten Logo!

Wer kennt seinen MBTI?


Ich lasse diese Woche den Montag ausfallen -Mache mir heute einen Mon-Sun-Day mit Luhki 🙂


… weil es gerade mode ist so zu tun, als würde man sich eigenständig durch das Leben struggeln müssen,
während die Eltern einem die 600€ Miete für das Altbau-WG-Zimmer zahlen.

Gleichzeitig spielt man sich durch moralische Arroganz ,mit dem Schrei nach offenen Grenzen und alle Menschen sind gleich, auf,
während man noch nie Existenzängste hatte und man noch nie merken musste welche Unterschiede die Menschen durch ihre Geburt trennen.


Travelfeelin like on interrail – have an hour away from home..
Sayin goodbye to a friend, not for long, see U soon


Mein Problem mit den Linken und der Grund warum ich dem SDS den Rücken zugekehrt habe, oder wie es hier ausgedrückt wird: Den neuen Linken.

Im Hintergrund des nun wieder ausgebrochenen Machtkampfes steht der seit 2015 schwelende Konflikt um die Fokussierung der Partei entweder auf die Interessen der Stammwähler: neben den DDR-Romantikern sind das Transferbezieher, Geringverdiener, die sogenannten kleinen Leute. Oder eben auf ein Milieu, dass man die neue Linke nennen könnte: junge, akademische Kosmopoliten, die das Aufgehen Deutschlands in einer Republik Europa, eine konstruktivistische Sprachpolitik und der Kampf gegen Migrationssteuerung stärker elektrisiert als die soziale Frage. Besonders deutlich zeichnet sich diese Konfliktlinie zwischen Kipping und Wagenknecht ab.

(aus der Welt vom 18.10.2017)

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können. Dabei beschränkt man sich in einer dogmatisch weltoffenen Verkopftheit und verschließt sich jeder Möglichkeit einer sachlichen Debatte, sofern man sich auch nur dem Rand des selbst gesetzten Nadelöhrs nähert. Das Nadelöhr des moralischen Elitarismus und der political correctness. Dabei versteht man sich selbst natürlich immer in einem Wettkampf wer seine dogmatische Weltanschauung am elegantesten dafür nutzen kann die kleine Insel der politischen Korrektheit noch kleiner zu machen, um eitel auf die Mitdebatierenden herabzusehen wie sie mit ihrer Rüstung der mittelalterlich zurückgebliebenen Vorstellungen neben jener Insel ertrinken.

Wenn der Wettkampf darin besteht wie man am besten Themen umgeht die auch nur annähernd im Zweifel der eigenen moralischen Überlegenheit stehen, oder die höchste aller Disziplinen: wie man sich selbst am wenigsten Angreifbar macht. Dann hat das mit realer Politik und wie man reale Umstände wirklich verbessert wirklich nichts zu tun, wenn sich selbst ernannte Revoluzzer sich gegenseitig mit wohl gespickten sanften Sätzen des Duckmäusertums gegenseitig liebkosen, um gar niemandem auf die Füße zu treten, klare Kante zu zeigen oder gar aufzufallen.

Mein Blick sucht fürs erste eine freie offene sachlich humanistische politische Heimat.


… weil es nichts langweiligeres gibt


Ma Gurl and me on the Road


 

Mein neues Baby!!
Habe gestern Abend auf meinem Fotoaccount meinen 1000sten Followern gemacht und habe mir heute dafür selber ein Geschenk gemacht! 😀

Das hier ist jetzt echt keine Kooperation. Also jetzt mal ehrlich wie lächerlich wäre das, mit meinen 50 Followern 😀

Aber: Jetzt wirklich, super großen Dank an Foto Gregor! Dieses Schmuckstück ist in einem wie-neu-Zustand und hat gerade einmal 196 Auslöser auf dem Buckel!! :O Ich meine Was Geht Ab?!


Menti und ich bei Hund im Freibad!
Menta hatte super viel Spaß..
NICHT


welcomeback Dunja! 🙂


This is my small lovely family 👨‍👩‍👧‍👦❤️
Few days ago, my grandparents visited us. So we had have printed this picture on a linen cloth as her birthday present  🎁


Das ganze Jahr über interessiert mich kein einziges Lebewesen auf dieser Welt, mit Ausnahme mir selbst.

Der Artenmord an Millionen von Tieren, und das obwohl ich nichtmal den Unterschied schmecke zwischen der Tiefkühlpappe von Hans im Glück, Mäkkes und co, und richtigem Fleisch.
Die tausenden Kinder, die Abends mit blutigen Händen aus ihrer Fabrik nachhause kommen und trotzdem immernoch Angst vor dem Hungertod haben müssen.
Die 500 Menschen die täglich durch den Krieg sterben, den es nur durch unseren Einfluss auf der Welt gibt, die durch die Waffen sterben, die wir liefern.
Die Millionen Männer, Frauen und Kinder die aus Angst um ihr Leben, vor den Waffen flüchten, die wir geliefert haben. Vor den Kriegen flüchten, die wir inszeniert haben. Vor der Armut flüchten, weil wir sie ausgebeutet haben.
Alle diese Menschen sind mir egal.

Aber jetzt und heute, denke ich nicht nur an mich, heute bin ich so selbstlos und mache ich mir ein rot-weis-blaues Profilbild, weil ich den Menschen in Paris helfen will und soviel Mitgefühl für sie hab‘!

Nein.
Mich interessiert wieder nur ein Lebewesen: Mich. Ich habe Angst davor, dass die nächste Waffe, welche ich verkauft habe und an der wegen mir schon das Blut etlicher anderer unschuldiger klebt, bald auf mich gerichtet werden könnte. Nur deshalb mache ich mir rot-weis-blaue Streifen und sage#jesuisparis, weil ich mich angegriffen fühle und angst um mein eigenes Leben habe und ich hoffe, dass irgendwer endlich mal was dafür tut, dass ich Abends wieder Angstfrei mein Tiefkühlpappfleisch essen kann.


IMG_7334.gelborange

des waren Zeiten


web.ximg_7048.15

Meine Hood


web.ximg_7077.20

Die Mathecrew <3


contact

twitter · facebook · instagram · flickr · 500px · tumblr 

impressum